Cider-Früchtesorbet mit Strudelteigfahne - 08.08.2016

Cider-FrüchtesorbetZutaten für das köstliche Cider-Früchtesorbet:

150 g Zucker, 2 EL Zitronensaft, 1-2 Blatt Gelatine, 400 g frische Früchte der Saison (Pfirsiche, Marillen, Beeren etc.), Holunderblütensirup, ca. ½ l Cider

Zum Garnieren: 1 Blatt Strudelteig (tiefgekühlt), Minze- oder Melissenblättchen, einige frische Früchte

                                                                                                                                      Zubereitung:

Zucker mit Zitronensaft und 200 ml Wasser sirupartig einkochen lassen. Gelatine in kaltem Wasser einweichen, ausdrücken und in Zuckersirup auflösen. Die Früchte fein pürieren und mit dem Zuckersirup vermischen. Die Masse in der Eismaschine etwa 45 Minuten gefrieren und dann noch 20 Minuten ins Gefrierfach stellen.

Zubereitung ohne Eismaschine: Masse in eine flache Schüssel füllen und ca. 2 Stunden gefrieren lassen. Anschließend mit dem Mixstab durchmi-xen und noch einmal gut 1 Stunde gefrieren lassen. Vor dem Servieren kurz mit dem Schneidstab durchmixen. Mit 2 kleinen in Wasser getauchten Löffeln kleine Nockerl abstechen (evt. mit Eisportionierer) und in Sektgläser geben. Pro Glas mit etwas Holunderblütensirup übergießen und mit Cider auffüllen. Garniert wird mit Minzeblättchen und frischen Früchten. Vor dem Servieren eine Strudelteigfahne einstecken. Für die Strudelteigfahnen den Strudelteig in große Dreiecke schneiden, mit Ei bestreichen, mit Vanillezucker bestreuen und bei 180 °C Ober- und Unterhitze backen.

Tipp: Sorbets werden bei mehrgängigen Menüs als appetitanregender Gang vor der Hauptspeise serviert. Dieses Sorbet eignet sich aber auch ausgezeichnet als Willkommensdrink oder als leichtes Dessert für heiße Sommertage!   

Heiße Sommertage – MOSTCOCKTAILZEIT 01.08.2016

Bild1

Foto: LK OÖ/Stein

Der MOSTCOCKTAIL wurde erstmals beim “mostln 2016″ aus prämierten bäuerlichen Produkten gemixt.

Ein wunderbar, erfrischender Cocktail aus Birnenmost, Apfel-Himbeersaft, etwas Williams Brand und zur Abrundung köstlicher, fruchtiger  Himbeersirup! Einfach ausprobieren und genießen!

 

 

 

Obstinformationsportal “Schachern” seit 1.Juli online 12.07.2016

Startseite des Obstinformationsportals zum Schachern

Startseite des Obstinformationsportals zum Schachern

Das neue Obstinformationsportal zum Schachern  www.schachern.at, ist eine Online-Plattform, bei der sich Nachfrager und Anbieter von Produkten rund um Obst und Obstverarbeitung vernetzen können. Mehr als 700 potentielle User (Landwirte) aus Niederösterreich, Oberösterreich, Steiermark und Burgenland sind bereits User des Obstinformationsportals, das ähnlich wie “willhaben” funktioniert. Inserate zu frischem Obst, Obstbäume, Geräte fürs Ernten, Verarbeiten und Brennen sowie Heurigen- oder Verkaufsausstattung finden hier ihre “neuen Besitzer”.

Wie geht`s?

Ganz einfach unter www.schachern.at einsteigen, sich registrieren und los geht`s und das ganz kostenlos!

Info zum Obstinformationsportal

Link Obstinformationsportal Schachern: www.schachern.at

 

 

Mit dem Schmankerl-Navi direkt zu den GenussKrone Betrieben in ganz Österreich 01.07.2016

Ansicht OÖ GenussKronebetriebe

OÖ GenussKronebetriebe –  schnell gefunden mit dem Schmankerl-Navi

Champions-League der heimischen Direktvermarkter mit ihren regionalen Spezialitäten, einfach im App finden! Pünktlich zum Beginn der Urlaubszeit stehen ab sofort alle “Gutes vom Bauernhof” Betriebe, die auch  GenussKrone Landes-und Bundessieger sind, den App-Nutzern zur Verfügung. Mit dem Genusskrone Filter spürt die App mehr als 170 gekrönte Betriebe, 32 davon in Oberösterreich aus der Prämierung 2016/17 auf. Damit kann die Suche nach regionalen Spezialitäten sofort starten!

Einkaufen, Einkehren und zukünftig Erholen

Wer nicht nur einkaufen, sondern auch noch anständig einkehren will, findet neben den bekannten 1.400 Ab-Hof-Betrieben und Bauernläden, 80 Bauernregalen im Supermarkt, 380 (Bauern-, Wochen-, Detail-) Märkten auch seit Sommer 2015  175 “Gutes vom Bauernhof”-Buschenschänken/Heurige sowie 1.160 AMA-Gastrosiegel-Wirtshäuser österreichweit auf. Mit dem nächsten Update in den Sommermonaten stehen den Konsumenten und Konsumentinnen zusätzlich rund 2.500 Urlaub am Bauernhof-Betriebe samt online-Buchungsmöglichkeit für einen erholsamen Urlaub in den schönsten ländlichen Regionen Österreichs zur Verfügung!

Presseaussendung GenussKronebetriebe im Schmankerl-Navi

 

 

 

 

Geheimnisse des Mostes – jetzt ist MOSTbuschenschankZEIT 29.06.2016

Jli_Foto

Foto: Andreas Windhager

Most hat das ganze Jahr Saison. Die Projektgruppe der Landwirtschaftlichen HLBLA St. Florian in Oberösterreich, bestehend aus Sebastian Mair, Paul Ammer, Andreas Windhager und Simon Scharrer haben im Rahmen ihrer Abschlussarbeit zwölf Kurzbeiträge erstellt. Passend zum Monat stellen wir ihnen diese vor.

Es gibt viele Möglichkeiten der Vermarktung von Most. Eine interessante Möglichkeit bietet die Führung eines bäuerlichen Mostbuschen-  schankes. Diese “Vermarktungsform” ist Bewirtschaftern von Obstgärten vorbehalten und stellt eine Ausnahme in der Gewerbeordnung dar. Die Ausübung des Mostbuschenschankes ist in OÖ in Erlässen der OÖ Landesregierung geregelt. Es gibt z.B. genaue Vorgaben über Öffnungszeiten,Speisen- und Getränkeangebot, Sitzplätze. Basis ist der selbst erzeugte Most.

Mostschänken in Oberösterreich

62 Mostschänken und Wissenswertes rund um das oberösterreichische Nationalgetränk finden Sie in der Broschüre “Rund um den Most”. Hier auch als Download

Mostschaenkenfuehrer

GenussKrone: Vier Bundessiege für Oberösterreich 14.06.2016

Die 25 besten regionalen Spezialitäten aus Österreich, von der Lachsforellenroulade über den Erdbeernektar bis zum Rinderschinken, wurden gestern von Bundesminister Andrä Rupprechter mit der GenussKrone Österreich, der höchsten Auszeichnung für regionale Spezialitäten, prämiert. Vier der Trophäen gingen an bäuerliche Produzenten aus Oberösterreich. 

MMF_GenussKrone-53

 

 

Bundesminister Andrä Rupprechter (r.) und Vizepräsident Karl Grabmayr (l.) gratulierten den vier OÖ Bundessiegern der GenussKrone Österreich 2016/2017 (v.l.) Walburga und Josef Rogl, Andreas und Christine Moser mit ihren drei Kindern (Maximilian, Michael und Theresa), Johann Steiner, Thomas und Monika Nowak mit Sohn Philipp.

Bildnachweis: Agrar.Projekt.Verein/Cityfoto

lesen sie mehr »

LandesKronen für die besten Moste, Säfte und Cider in Oberösterreich 31.05.2016

LandesKronenträger OÖ Foto_Agrar.Projekt.Verein_cityfoto

Die frisch mit der LandesKrone ausgezeichneten Most&Saft&Cider Produzenten

 

50 oberösterreichische Direktvermarkter, darunter 16 Most, Saft und Ciderproduzenten kämpfen um die GenussKronen

Die GenussKronen Österreich, die allerhöchste Auszeichnung für regionale Spezialitäten aus bäuerlicher Produktion, werden alle zwei Jahre vom Agrar.Projekt.Verein vergeben. Ausgewählt werden die GenussKronen-Bundessieger aus den LandesKronen- Preisträgern, die am 30.Mai 2016 in der Landwirtschaftskammer OÖ in Linz präsentiert wurden. Oberösterreich gehört mit seinen Most- und Saftproduzenten zu den erfolgreichsten Bundesländern. Die mit den LandesKronen ausgezeichneten Betriebe haben im Vorfeld an Landes- und Bundesprämierungen teilgenommen und wurden mit Gold ausgezeichnet. Sie zeigen damit für den Konsumenten sichtbar, höchste Qualität und Professionalität, die der Konsument zunehmend schätzt. Die Österreicher sind Konsumpatrioten und kaufen gerne heimische Produkte. Mit den LandesKronenbetrieben werden wieder Top Betriebe vor den Vorhang geholt. Näheres erfahren Sie auch auf der GenussKrone Homepage www.genusskrone.at.

lesen sie mehr »

Most am Markt 1. Jahrgangspräsentation des OÖ Qualitätsmostes am Südbahnhof Markt in Linz 25.05.2016

Gaby_1

12 OÖ Qualitätsmostbetriebe präsentieren ihren Qualitätsmost mit staatlicher Prüfnummer am 4. Juni 2016 in der Zeit von 9 bis 14 Uhr am Linzer Südbahnhof Markt.

Eine besondere Gelegenheit den neuen oberösterreichischen Qualitätsmost zu verkosten!

Qualitätsmostbetriebe am:  Südbahnhofmarkt

Plakat: A3_Plakat_Most_2016_print

falstaff SPEZIAL: MOST-DIE ESSENZ DER STREUOBSTWIESEN 24.05.2016

falstaff2

Franz Höllhuber ist einer der Pioniere in Oberösterreich Foto: falstaff

Oberösterreichischer Most liegt im Trend: Ob Cider, reinsortiger Most oder liebliche Cuvèes – die Vielfalt scheint grenzenlos. Dazu wurden drei Mostpioniere aus Oberösterreich, Franz Höllhuber, Irene Wurm und Klaus Bauernfeind vom falstaff Team in einer eindrucksvollen Reportage zu Wort gebeten.  Leser bekommen Lust auf Most und Co.

Hier geht’s zur Reportage: Falstaff-Artikel-MOST

 

 

Most-Geschmack mit Tradition 06.05.2016

Die Projektgruppe der Landwirtschaftsschule Hlbla St. Florian  in Oberösterreich, bestehend aus Philipp Kagerer, Markus Klaffenböck und Maximilian Mostbauer haben im Rahmen des Unterrichtsgegenstand “Projekt und Regionalmanagement” einen Imagefilm über Most erstellt. Er stellt die Werte und Tradition des Mostes dar. Schön, wenn sich die Jugend mit dem Thema “Most” dem Nationalgetränk der Oberösterreicher auseinandersetzt.

https://www.youtube.com/watch?v=ziNC7lcQClY